Back

Fuchsjagd 2016 und Sonntagsrunde - 22.-/23. Oktober 2016

weiter von Seite 1

Manfred und Friedhelm waren so ungeduldig, dass sie sich zu zweit auf den Weg machten, während der Rest Thomas noch eine Chance einräumte, sich der Jagdgesellschaft anzuschließen.

Nachdem klar war, dass Thomas doch länger brauchen würde, ging es dann auf die Pirsch im etwas ungewohnten Revier. Mit einer bunten Mischung aus Wald- und Asphaltwegen umrundeten wir das Naturfreundehaus großräumig und durften schönste Herbstansichten mit und ohne Sonne genießen. Nach rund 10 km lag der Verdacht nahe, dass die Grillspezialisten lieferfähig waren und wir kehrten zurück zum Ruhrtalhaus.

Marlies hatte leckeren Kuchen mitgebracht, die Würstchen der RTF 2016 lagen auf dem Grill und der Chef vom Ruhrtalhaus hatte Grill-Fleisch und Salate bereitgestellt, die auf den Verzehr warteten.

Inzwischen waren auch Thomas und einige der „fußkranken“ Mitglieder eingetroffen und wir konnten zum gemütlichen Teil der Jagd übergehen. Da das Thermometer unter 10 Grad hängengeblieben war, hielten es die Frischluftfanatiker nicht allzu lange im Freien aus. Im kleinen Gastraum war es recht gemütlich bei Bier und Saft wurde gegessen und geklönt.
Am Ende doch eine recht entspannte Veranstaltung – einzig das Konzept, das sich ja auch in den vergangenen Jahren schon aufs gemeinsame spazieren fahren und gemütlich essen reduziert hat, muss wohl überdacht werden.
Am Sonntag war ein Radfahrertreffen angesagt, aber außer Thomas und mir war wenig zu sehen. Wir machten die Herbstblätterrunde und spülten die Muskulatur nach dem immensen Schweinefleischkonsum des Vortages. km

gemeinsamer Treff Minifuchs Guten Appetit
der Weg Bl├Ątter wandern im Nebel
Kettwig das Schloss hintern Schloss
TT in Aktion Bauch rein